Bank für Sozialwirtschaft
Tagesförderstätten, Tagesstruktur & Fördergruppen

Tagesförderstätten
Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung keine Betreuung in einem Arbeitsbereich erfahren können, bietet unser Konzept der Tagesförderstätten eine angemessene und individuelle Tagesstruktur. Angegliedert an die Werkstatt wirken sie einer drohenden Isolation entgegen und tragen so zur Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und damit auch am Gesamtgeschehen des täglichen Werkstattablaufes bei. Diese Erfahrung kann ausgesprochen anregend und befriedigend wirken. Eingehend auf den individuellen Hilfebedarf wird dabei eine Tagesstruktur geschaffen, die es ermöglicht, den Einzelnen in seiner Persönlichkeit zu fördern. Interne Angebote wie z.B. Snoezeln, individuelle Bewegungsangebote und auch externe Angebote wie Bewegung im Wasser, Physiotherapie, Heilpädagogisches Reiten ergänzen das Programm.

Tagesstruktur für ältere Menschen
Die Tagesstruktur für ältere Menschen/Seniorentreff ist ein teilstationäres Angebot für Altersrentner mit Behinderungen im Rahmen der Eingliederungshilfe. Ziel ist es, die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen, ein selbstbestimmtes Leben und die Integration in das soziale Umfeld zu unterstützen sowie die im Laufe des Lebens erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten so lange wie möglich zu erhalten. Spezifische Beratung und persönliche Assistenz helfen dabei, alters-, gesundheits- und behinderungsbedingte Abbauprozesse optimal zu bewältigen.

Fördergruppen Beschäftigung mit Assistenz
Teilhaben am Leben in der Gesellschaft und damit Neigungen und Fähigkeiten einbringen. Sich entwickeln, lernen, Individualität, Begegnung und Kontakt mit anderen Menschen ausleben: Die langfristige Sicherung dieser Ziele ist die Aufgabe der Fördergruppen Beschäftigung mit Assistenz. Mitarbeiter, die ein Mindestmaß an wirtschaftlich verwertbarer Arbeit erbringen können, werden bei uns gemeinsam mit Tagesförderstättenmitarbeitern betreut.