Bank für Sozialwirtschaft
WERKSTATT FÜR BEHINDERTE MENSCHEN


Die Werkstätten der bhvb (WfbM) sind anerkannte Werkstätten nach dem neunten Sozialgesetzbuch (SGB IX) und haben die Aufgabe gezielt Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben gemäß der Vereinbarungen mit dem Landeswohlfahrtsverband Hessen und der Agentur für Arbeit zu integrieren.

Rund 520 Menschen nehmen derzeit unser Angebot zur Teilhabe am Arbeitsleben, der Gestaltung des Tages, Tagesförderstätte und der beruflichen Bildung wahr. Sport-, Bildungs- und Kreativangebote runden das Arbeitsleben in den Werkstätten ab und tragen zur sozialen Integration und Persönlichkeitsbildung bei.


Die WfbM ist in vier Standorten im Vogelsbergkreis beheimatet:

Werkstatt Herbstein für Menschen mit geistiger Behinderung
Werkstatt Alsfeld für Menschen mit geistiger Behinderung
REHA Werkstatt Lauterbach für Menschen mit seelischer Behinderung
REHA-Werkstatt THS Alsfeld für Menschen mit seelischer Behinderung


Jede unserer Werkstätten verfügt über einen Berufsbildungsbereich in Verbindung mit einem Eingangsverfahren, in dem der künftige Berufstätige aus- und weitergebildet wird. Danach kann der Wechsel in unsere Arbeitsbereiche erfolgen. Bei Bedarf bieten wir darüber hinaus eine Tagesstruktur für Altersrentner und auch Sozialdienst sowie Fachkräfte für berufliche Integration stehen zur Verfügung.

In den Werkstätten Herbstein und Alsfeld sind zusätzlich Tagesförderstätten für Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderungen eingerichtet.

Die Teilhabe am Arbeitsleben wird durch die angepasste Gestaltung von Arbeitsaufträgen erreicht. Diese erhalten wir in unterschiedlichen Bereichen überwiegend durch Firmen aus der Region. Wir verstehen uns selbst als Partner und werden als solcher von den regionalen Unternehmen wahrgenommen. Durch die Einbindung in die Wertschöpfungskette, zum Teil auch durch Betriebsintegrierte Beschäftigungsplätze (BiB, ehemals Außenarbeitsplätzen) vor Ort in den Unternehmen, konnten wir die Nähe zum ersten Arbeitsmarkt aufbauen und weiterhin halten.

Den aktuellen Flyer können Sie hier herunterladen